Mit Windows-Smartphones ist nun bald Schluss.

Microsoft Lumina 650

Noch gibt es auch in Eglisau ein paar Nutzer. Doch zum 10. Dezember 2019 beendet Microsoft die Unterstützung für sein Handy-Betriebssystem Windows 10 Mobile und empfiehlt, zur Konkurrenz zu wechseln. Sollten nach diesem Datum neue Sicherheitslücken in der Software entdeckt werden, wären die Geräte Angriffen schutzlos ausgesetzt.

Dabei hatte Microsoft ursprünglich viel Hoffnung in sein eigenes Mobil-Betriebssystem gesetzt – und viel Geld in dessen Entwicklung investiert. Vor fast genau vier Jahren, am 22. Januar 2015 zeigte Microsoft-Manager Joe Belfiore auf einer Pressekonferenz eine frühe Version von Windows 10 Mobile. Die Idee war damals einleuchtend und überzeugend: Microsoft wollte künftig ein einheitliches Windows 10 für PC, Tablet und Smartphone entwickeln.

Es bleibt genügend Zeit, gelegentlich auf ein iPhone oder ein Android Smartphone umzustellen. Ich helfe gerne bei dieser Umstellung, habe doch auch ich ursprünglich an den Erfolg von Microsoft geglaubt.

Zur Zeit noch in Onlinestores erhältlich: Microsoft Lumia 650 zu Fr. 174.–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.